kochen


-Pfannkuchen-

 

Zutaten:

4 Kg Mehl

4l    Milch

4 Packungen Voll-Ei

Zucker

Zubereitung :

Schritt 1:

Als erstes werden die 4 Packungen Voll-Ei in einen Eimer geschüttet. Als nächstes in den gleichen Eimer , die 4 Liter Milch. Die beiden Zutaten werden mit einem Schneebesen aufgeschlagen. Ist dies geschehen, werden nun nur noch 4 Kg Mehl untergerührt und in das Kühlhaus gestellt, bis der Teig gebraucht wird.

Schritt 2:

Jetzt benötigen wir den Teig. Wir holen den Teig aus dem Kühlhaus und stellen ihn auf die Arbeitsfläche.

Wir füllen nun in einen Kipper etwas Öl und warten bis das Öl heiß geworden ist (wir nehmen Öl, weil es immer flüssig bleibt).

Schritt 3:

Ist das Öl heiß genug, (erkennen wir daran, dass es nicht mehr  glatt in dem Kipper sich befindet), wird eine Kelle Teig erst in eine Ecke ausgeschüttet und dann auf die andere  freie Fläche.

Wir lassen den Pfannkuchen so lange backen, bis er auf der Unterseite leicht braun geworden ist. Nun gehen wir mit dem Pfannenwender unter den Pfannkuchen und nehmen einen zweiten, um den Pfannkuchen auf den zweiten zu wenden. Ist die zweite Seite braun geworden, drehen wir den Pfannkuchen, klappen ihn mit den Pfannenwendern zusammen und holen diesen aus dem Kipper heraus, um ihn auf ein G-N-Blech zu legen.

Fertig.

Guten Appetit !!!!!!!!!!!

 

 

 

 

 

 

 

Geflügelsalat

 

Zutaten:

 

  • Hähnchenbrustfilets
  • Schlagsahne
  • Curry
  • Mayonnaise
  • Cocktailfrüchte
  • Flüssigkeit

 

 

Benötigte Hilfsmittel:

 

  • geringer Einsatz
  • Hände

 

 

 

Als Erstes werden die Geflügelfilets der Länge nach halbiert und in kleine Würfel geschnitten, anschließend in einen Einsatz geschüttet.

 

Nun wird Mayonnaise über die Würfel gegeben und beides vermischt.

 

Haben wir die beiden Zutaten vermengt, geben wir Curry und Schlagsahne hinzu. Die Würfel mischen wir mit dem Curry und der Sahne.

 

Am Ende mischen wir noch Cocktailfrüchte samt Saft unter die Mischung und erhalten einen fertigen Geflügelsalat.

 

Guten Appetit!

 

 

 

 

 

                                                            Jägersauce

Benötigte Zutaten:

4Dosen Champignons

Würfelzwiebeln

Delikates  Bratensauce (in Pulver Form)

2Liter Sahne

Schuss Wasser

(Milch)

Bratfett

Zubereitung:

Als erstes werden die Zwiebeln angeschwitzt bis diese eine braune Farbe erhalten.

Dann werden die 4Dosen Pilze (samt Saft) hinzu gegeben und ziehen gelassen.

Nach wenigen Minuten wird die Sahne hinzu  geschüttet und verrührt.

Nun geben wir Bratenpulver hinzu und binden dieses mit Wasser ab

(Das Wasser dient der Konsistenz)

Fertig

 

 

 

Kartoffelsalat

 

Zutaten:

 

  • Mayonnaise
  • Petersilie
  • Kartoffeln (bereits gekocht, inzwischen kalt)
  • 5-8 Gewürzgurken  
  • Gurkenwasser
  • 1 Zwiebel

 

Zubereitung:

 

 

Die Kartoffeln werden in Scheiben geschnitten und in den Einsatz gegeben.

 

Die Gewürzgurken werden ebenfalls in kleine Scheiben geschnitten und in den Einsatz gegeben.

 

Die Zwiebeln werden halbiert, angeschnitten und in 3 Ebenen geschnitten und zu Würfeln geschnitten. Anschließend ebenfalls in den Einsatz gegeben.

 

Dann wird die Petersilie untergerührt.

 

Danach wird die Mayonnaise hinzugegeben und mit einem Schneebesen glatt gerührt, sodass keine Klumpen mehr vorhanden sind.

 

Es wird ein wenig Gurkenwasser hinzugefügt und das Ganze mit den Händen (vorher desinfizieren, waschen und desinfizieren) vermischt.

 

Der Kartoffelsalat wird abgeschmeckt und anschließend in das Kühlhaus gestellt.

Fertig

 

                        Röstzwiebeln

 

Zutaten

  • Mehl
  • Zwiebeln
  • Öl
  • Paprikapulver
  • Backblech
  • Backpapier

 

Zubereitung

 

Wir schälen die Zwiebeln, schneiden diese in Ringe und legen Sie auf das Backblech, auf das wir vorher Backpapier gelegt haben.

Nun streuen wir auf ein weiteres Blech Mehl und wenden die Ringe in dem Mehl.

Ist dieser Schritt erfolgt, legen wir die Ringe auf ein  Rost und bestreuen diese mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer.

Nun frittieren wir die Zwiebeln bis diese knusprig werden und erhalten Röstzwiebeln. 

 

 

 

 

                                Tzaziki

 

Zutaten:

  • 10l Quark
  • geraspelte Gurken
  • Salz und Pfeffer
  • 1l Sahne
  • Knoblauch
  • Einsatz oder Schüssel

 

Zubereitung

 

Als erstes wird der Quark in den Einsatz geschüttet und mit den Gurkenstücken vermischt bis eine glatte Masse entstanden ist.

Nun schütten wir 4 kleine Kellen Knoblauchöl über das Ganze und vermischen es wieder.

Als letztes runden wir es mit Sahne ab und salzen es.

Wenn alles glatt gerührt wurde ist das

Tzaziki fertig . 

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!